Frauenärzte Würzburg -  Logo

0931 / 13057    Fax 0931/13059
info@frauenaerzte-wuerzburg.de
facebook.com/frauenaerztewuerzburg

Kaiserstraße 26  97070 Würzburg

Empfängisverhütung

Eine individuelle Angelegenheit – gute Beratung ist das A und O
Wir können Ihnen empfehlen:


Hormonelle Verhütung:

  • Antibabypille (insbesondere mit aktueller Risikoberatung zu den Pillen der 4. Generation)
  • Hormonspirale
  • Hormonimplantat
  • Vaginalring
  • Verhütungspflaster
  • „3-Monats-Spritze“

 

Die Kupfer-Spirale -
Verhütung mit einem sogenannten Intrauterinpessar.

Bequem, sicher, dauerhaft.

Wir bevorzugen aufgrund der besseren Monatsblutungskontrolle die Anwendung einer hormonhaltigen Spirale für die Anwendungsdauer von 5 Jahren.

Dringend zu beachten sind jedoch die möglichen Nebenwirkungen und Gegenanzeigen. In diesem Fall ist die hormonfreie Spirale eine mögliche Alternative. Sorgfältiges Abwägen von Nutzen und Risiko ist wichtig, um ein ungewolltes vorzeitiges Entfernen der Spirale zu vermeiden.

 

Die Kupferkette

Eine Alternative zur hormonellen Verhütung stellt die Kupferkette (Gynefix) dar. Es kommt, wie immer, auf eine sachkundige Beratung an. Wir sind zertifizierte Frauenärzte zur Einlage von Gynefix. Allerdings bedarf es einer sorgfältigen Nutzen-Risiko-Bewertung. Nicht unerheblich ist die Tatsache, dass es zur Fixierung der Kette einer Verletzung der Gebärmutter bedarf. Außerdem ist bei Weitem nicht jede Frau für diese Verhütungsmethode geeignet.

 

Der Kupferball

Diese Methode stellt eine Alternative zu Kupferkette und Kupferspirale auf dem Gebiet der sicheren hormonfreien Verhütung dar und wird wie die Kupferspirale ohne Verletzung der Gebärmutter eingesetzt und ist v. a. interessant für Frauen, die nicht für die Kupferkette geeignet sind oder diese nicht wünschen.

 

Der Verhütungscomputer - hierbei gibt es verschiedene Methoden zur Messung.

Grundsätzlich wird unter folgenden Prinzipien unterschieden:

Messung des luteinisierenden Hormons mittels Teststreifen im Morgenurin, ca. 8-mal je Zyklus: Sie eignen sich kaum zur effektiven Empfängnisverhütung, sondern eher zur Erfüllung eines Kinderwunschs und werden unter der Bezeichnung Persona angeboten.

Temperaturmessung (täglich durch Meßfühler direkt am Gerät): Geräte zur Temperaturmessung sind sehr einfach zu handhaben. Die Zyklus-Computer Lady-Comp, Baby-Comp und pearly haben einen klinisch getesteten Pearl-Index von 0,7.

 

Notfallverhütung -
nach Geschlechtsverkehr

Vorbeugung einer Schwangerschaft nach erfolgtem Geschlechtsverkehr ist mit unterschiedlichen Methoden bis zu 8 Tagen danach möglich. Eine hormonelle Notfallverhütung (Pille danach) ist bis zu 5 Tage lang möglich. Die Notfallverhütung mittels Spirale kann bis zu 8 Tagen danach erfolgen.

 

Eileiterdurchtrennung - für eine dauerhafte Verhütung

Dauerhafte Verhütungssicherheit bei abgeschlossener Familienplanung bietet die Eileitersterilisation. Dieser Eingriff wird von uns in Vollnarkose als Bauchspiegelung (Laparoskopie) ambulant durchgeführt.